3. Mai 2007

Gestern AFI Konzert in Amsterdam

So, gestern war endlich so weit. Endlich war meine Lieblingsband AFI wieder in der Nähe, na ja, das heißt sie haben gestern in Amsterdam gespielt. Das hieß also gut zwei Stunden Autofahrt. Habe auf dem Weg dorthin dann auf der Autobahn rein zufällig doch noch ein paar Freunde getroffen. Somit brauchte ich also doch nicht alleine zu fahren. Als wir dann in Amsterdam waren, haben wir dann noch ein paar weitere Leute von dem Konzert im Mai und der Tour Oktober getroffen. Da schon einige seit dem frühen Morgen dort gewartet hatten, konnten wir uns dann fast direkt vor die Eingangtüren setzen.

Als dann so gegen 19 Uhr Einlass war, bin ich nur noch gerannt, mit Erfolg, denn ich habe einen Platz direkt in der ersten Reihe in der Mitte der Bühne ergattert. Das war mein Ziel. Jetzt war alles in Ordnung und ich konnte gelassen auf das warten was da kommen würde. Bald fing auch schon die Vorband an: Blindside. Na ja, war nicht so mein Fall und ich hatte gedacht, dass ich noch nie etwas von der Band gehört hätte. Doch dann kam der Song „Fell In Love With The Game“. Ich weiß nicht, woher ich den Song kenne, aus der Werbung? Hier die MySpace Seite mit dem Video zu dem Song: http://www.myspace.com/blindside

Wie aber schon gesagt, das machte die Sache auch nicht wirklich besser. Diese Band war trotz allem nicht so mein Fall.

Nach einer Umbaupause, die mir absolut unendlich erschien, kamen dann endlich AFI!!!!! Es fing wie auch schon im letzten Jahr wieder mit Prelude an. Auch wenn mir Miseria Cantare (The Beginning) besser als Anfangslied gefallen hat, aber egal. Das Konzert war einfach absolut genial. Sie haben auch andere Songs gespielt, als im letzten Jahr auf der Tour. Genaue Setlist kommt später. Dabei waren auf jeden Fall wie schon erwähnt Prelude, Leaving Song Part II, Silver and Cold, Miss Murder, Love like Winter, Bleed Black, Death of Season, This Time Imperfect, Kill Caustic, Summer Shudder, eine wunderbare Coverversion von Just like Heaven von The Cure und als erste Zugabe natürlich das obligatorische God called in sick today. Ich liebe diesen Song, da Davey dann sein berühmtes Crowdwalking veranstaltet. Dafür kommt er als erstes runter von der Bühne in den Graben, klettert auf die Absperrung und lässt sich vom Publikum auf Händen tragen bzw. er läuft auf den Händen vom Publikum. Einfach großartig!!!! Da ich ja in der ersten Reihe in der Mitte stand, hatte ich ein weiteres Mal das vergnügen ihm hoch zu helfen, sein Bein und seinen Fuß festzuhalten. Absoluter Wahnsinn!!!!

Nach dem Konzert ging es dann erstmal noch zu Fritch am T-Shirt Stand. Das Gedränge dort war um einiges schlimmer, als bei dem Konzert selber. Na ja, irgendwann habe ich es dann doch noch geschafft ein T-Shirt zu ergattern und mich bei Fritch mit einem netten „Thank you Fritch“ zu bedanken (er mag es, wenn man ihn erkennt und grüßt *gggg*).

Dann nur noch schnell raus zu den anderen um noch auf die Band zu warten. Es war mittlerweile draußen scheiße kalt und es dauerte eine Ewigkeit, bis erst Adam und nach einer weiteren Ewigkeit Hunter raus kamen. Leider kamen weder Jade noch Davey nach dem Konzert raus, sondern sind direkt in den Tourbus eingestiegen. Schade!

Dann haben wir uns so langsam auf den langen Heimweg gemacht. Es war auf jeden Fall wieder mal ein Erlebnis, dass ich so schnell nicht vergessen werde. Vielen Dank an die ganzen lieben Leute, die da waren. Ein ganz Besonderes Dankeschön an Kathy, Jimmy, Kimie, Laura und Daedin. Hab euch lieb!!!!

Sorry, für die super schlechte Qualität der Fotos, aber meine Digicam wollte nicht so, wie ich wollte.

Bis zum nächsten Mal

die Tanja

Keine Kommentare: